Verein > Abteilungen > Radsport > Historie > Das Jahr 2012

Zuletzt bearbeitet: Dezember 16, 2012, 10:50:13


Das Jahr 2012

>>> Download des Jahrsberichtes 2012 <<<

Mit der Wahl des Abteilungsleiter im Radsport auf der Versammlung vom 25. Januar 2012 beendet Georg Friedl seine Position als Abteilungsleiter. Er bleibt dem Verein jedoch weiterhin als 1. Vorsitzender des Gesamtvereins erhalten und wird sich dort mit voller Kraft den Herausforderungen stellen.

georg.jpg

Georg Friedl 
Mitglied seit: 1984

1. Vorsitzender
Übungsleiter Konditionstraining

Zugleich wird René Blind in das Amt des Abteilungsleiters gewählt. Damit geht auch einher der Eintritt des PostSV ins Engagement im Breitensport. So beginnt der PostSV die Saison 2012 mit vier eigenen permanenten RTF Strecken, welche im Breitensportkalender des BDR geführt werden.

Rene_Blind.jpg

René Blind
Abteilungsleiter Radsport
Mitglied seit: 2009

"Ich fahre seit 2005 Rennrad

Bei der Arbeit im Verein liegt mein Fokus beim Breitensport und der Teilnahme an RTF. Dabei sind Geselligkeit und Miteinander wichtiger als der reine Leistungsgedanke.

Ich sehe das Rennradfahren als einen Sport für jedermann und für die ganze Familie. Daher unterstütze ich die Aktionen des BDR im Breitensport und setze mich für die Etablierung eigener RTF Strecken in Weilheim ein.

Weiter betreue ich den Internetauftritt des Gesamtvereins und bin verantwortlich für den Inhalt der Radsportseiten.

Mein Ziel ist es, viele jungen Menschen, die mir Tag für Tag um Weilheim auf dem Rennrad begegnen, für das Fahren in der Gruppe und im Verein zu begeistern. Dies versuchen wir in gemeinsamen Ausfahrten, Teilnahme an (RTF) Veranstaltungen oder mehrtägigen Pässefahrten umzusetzen."


Dies stellt eine kleine Wende in der Abteilung Radsport dar, in der berücksichtigt wird, dass nicht mehr nur der Leistungssport und der Wettkampf um Zeiten und Geschwindigkeiten, sondern mehr und mehr der Breitensport mit dem ambitionierten Hobbysportler den Radsport prägt. Aspekte wie Gruppenerlebnis, Freizeit an der frischen Luft und das Radeln für die Gesundheit treten mehr in den Vordergrund.

 


zurück zur Seite 4 <<