Verein > Abteilungen > Schwimmen > Wettkämpfe > Kreisnachwuchsschwimmfest Holzkirchen 03.05.2014

Zuletzt bearbeitet: Juli 11, 2014, 21:35:44

„Starke Auftritte des PostSV-Weilheim beim Kreisnachwuchsschwimmfest in Holzkirchen“

Beim Kreisnachwuchsschwimmfest in Holzkirchen nahmen 13 Mädchen und 6 Buben vom PostSV-Weilheim teil und durften sich über viel Edelmetall und persönliche Bestleistungen freuen. Die mitgereisten Trainier Helga Schuhmann, Max Halbritter und Andreas Haunstetter freuten sich mit ihren Schützlingen.

Der erfolgreichste PostSV-Weilheim Starter war der erst 6 Jahre alte Maximilian Haunstetter. Er ging vier Mal in den kindgerechten Disziplinen, wie z.B. „25m Kraul-Beine mit Brett“ an den Start und gewann 4x die Goldmedaille. Die Jahrgänge 2006 bis 2000 starteten in den verschieden Disziplinen Freistil, Brust, Rücken und Schmetterling und waren auch hier bei starker Konkurrenz erfolgreich. Im Jahrgang 2006 trat der größere Bruder Benedikt Haunstetter an den Start und konnte eine Bronze-medaille und einen vierten Platz mit nach Hause nehmen. Im Jahrgang 2005 lieferten sich die
Zwillinge Julia und Fiona Frank einen spannenden „internen „Wettkampf, wobei Julia die Nase vorn hatte und sich drei Podestplätze  (2./2./3. Platz) sicherte. In der 50m Rücken-Entscheidung musste sie jedoch ihrer Schwester Fiona den Vorrang geben. Fiona belegte die Plätze 2 und 5. Ebenso im Jahrgang 2005 starteten zum ersten Mal Franziska Rehberger und Simone Dürr. Die beiden Neulinge konnten gleich ein
hervorragendes Ergebnis für sich verbuchen. Franziska wurde 3./7./2. und Simone 4./6./3. Bei den Jungs waren Julian Leuckel (Jahrgang 2004) mit 1x Gold, 2x Bronze, 1x Vierter und Fabian Gebhardt (Jahrgang 2003) mit 1x Gold und 3x Bronze am erfolgreichsten. Im Jahrgang 2004 trat noch Clara Berger (11./12./8./9. Platz) an und hatte in all ihren Schwimm-Disziplinen die meisten Konkurrentinnen an Start. Dafür hat sie sich sehr gut geschlagen und erzielte persönliche Bestleistungen, was ihren Trainer sehr freute. Ein weiteres Zwillingspärchen im PostSV-Weilheim ging im Jahrgang 2003 an den Start. Beide Mädchen waren überglücklich, da jede von Ihnen eine Medaille mit nach Hause nehmen
durfte. Janina Dorsch kam auf die Plätze 13./2./6./7. und ihre Schwester Jennifer wurde 12./3./7./8. Im Jahrgang 2002 gingen Julius Kwak (6./6./5.), Florian Weiß (7./7./ 6.), Isabella Maier und Penelope Dey an den Start. Isabella konnte sich über eine Bronzemedaille und die Plätze 6./6./5. freuen. Penelope war wohl der Pechvogel an diesem Tag. Sie schrammte viermal an der Bronzemedaille vorbei und belegte die Plätze 4./4./4./4./5. Im Jahrgang 2001 traten noch Andrea Mitlmeier (10./5./8.), Sina Schambeck (7.) und Sandra Plötz an.  Sandra erschwamm sich einen 3./5. und 9.Platz. Die „älteste“ Teilnehmerin Kathrin Neumayr (Jahrgang 2000) nahm zum ersten Mal an einem Wettkampf teil und erkämpfte sich die Plätze 8./5./8./6. Zum Schluss starteten die Teilnehmer noch in drei 4x50m Brust bzw. Lagen-Staffeln.

IMG_3105_2skaliert.jpg