Verein > Historie 2

Die zweiten 25 Jahre aus Protokollen und Dabeisein.

1979 Martin Blattenberger gibt sein Amt als 2. Vorsitzender auf. Im Vereinsausschuss wird Max Schmerbeck als 2. Vorsitzender gewählt.
Die Anzahl der Vereinsmitglieder übersteigt die Zahl 500.
Der Verein rüstet sich zur 25-Jahr-Feier 1980.
Alle Abteilungen bieten sportliche Veranstaltungen zum Vereinsjubiläum an. Der Höhepunkt wurde die Jubiläumsfeier im Weilheimer Stadttheater.
Gründungsmitglieder, alle Vereinsfunktionäre, verdiente Sportler/innen, sowie eine stattliche Anzahlt Ehrengäste und treue Vereinsmitglieder erfreuten sich am musikalischen Programm und am kalten Büfett im Foyer. Farbige Wachsteller mit unserem Vereinswappen wurden als Ehrengabe überreicht. Die Festschrift zum Vereinsjubiläum ist ein gelungenes Erinnerungsstück.

historie003.jpg
Anton Koch mit OPD- Präsident Alfred Maier und Landrat Manfred Blaschke


Als Folge der Jubiläumsschrift wurde ein regelmäßig erscheinendes Mitteilungsblatt „Info" ins Leben gerufen und von Beginn an von Max Schmerbeck herausgegeben. Vom ersten Faltblatt bis zum 48-seitigen Vereinsjournal dokumentiert die PostSV-Info alle sportlichen und geselligen Aktivitäten im Verein.

1981 Vorstandswahlen:
1. Vorsitzender Anton Koch
2. Vorsitzender Max Schmerbeck
Schriftführerin Margot Wolf
Kassier Rudi Sotta

Die bestehende Vereinssatzung wurde umfangreich geändert und eine Geschäftsordnung erstellt. Eine Finanz- und Ehrenordnung wurden hinzugefügt. Die Geschäfte des Vereins sollten nach überprüfbaren Regeln geführt werden.
1982 Änderung im Vereinsvorstand. Margot Wolf wird als ausgebildete Organisationsleiterin in den Vereinsvorstand gewählt. Brigitte Graf wird Schriftführerin und Lore Wimmer übernimmt die Kassengeschäfte.

1984 Vorstandswahlen
Der neue Amtsvorsteher des FA-Weilheim, Herr Dipl Ing. Walter Ral, wird als 1. Vorsitzender gewählt. Anton Koch bleibt auf eigenem Wunsch dem Vorstand als Revisor erhalten.

1. Vorsitzender Walter Ral
2. Vorsitzender Max Schmerbeck
Organisationsleiterin Margot Wolf
Schriftführerin Brigitte Graf
1. Kassier Lore Wimmer
2. Kassier Walter Deutschenbaur

Zur 750-Jahr-Feier der Stadt Weilheim leistete die Radsportabteilung als Beitrag das große Radkriterium. Ein Prominentenrennen auf Posträdern war ein Glanzpunkt.

historie004.jpg

Das 40. Gründungsjubiläum feierten wir in der Weilheimer Stadthalle.

Im Dienstgebäude am Öfen (Auskunft) eröffneten wir die Geschäftsstelle unseres Vereins. Die alte Mitgliederkartei wurde von Margot Wolf in das neue Vereinsprogramm im PC verarbeitet.
Walter Ral tritt 1999 aus beruflichen Gründen vom Vereinsvorsitz zurück.
Margot Wolf kann ebenso aus beruflichen Gründen ihre Tätigkeit als Organisationsleiterin nicht mehr ausüben. Ihre Arbeitsanteile werden auf die Vorstandmitglieder verteilt.

Neuwahlen im Jahr 2000
1. Vorsitzender Max Schmerbeck
2. Vorsitzende Margot Wolf
1. Schriftführerin Brigitte Graf-Reitmair
2. Schriftführer Hans Schuhmann
1. Kassiererin Margot Brönauer
2. Kassier Karl-Heinz Seitzinger

Eine Neufassung der Vereinssatzung wurde begonnen. Die Aufgaben im Verein, besonders die Mitgliederverwaltung, geregelt.

historie005.jpg

Margot Wolf verlor am 6.3.2002 durch ein Lawinenunglück in den Schweizer Bergen ihr Leben. Wir haben von ihr Abschied genommen und sie im Vereins-Info ausführlich gewürdigt. Wir hätten gerne mit Margot dieses Vereinsjubiläum gefeiert.


Bei den nächsten Vorstandswahlen 2003 wurde Georg Friedl in die Funktion des 2. Vorsitzenden gewählt.
Am 10.4.03 trat die neue Vereinssatzung nach Beschluss der Mitgliederversammlung in Kraft. Sie war notwendig geworden, weil der Bezug zu der Deutschen Bundespost nicht mehr zeitgemäß und sie in vielen Passagen neu zu gestalten war.
Nach der Privatisierung der Deutschen Bundespost löste sich auch die APV (Arbeitsgemeinschaft der Postsportvereine) auf, denn die Nachfolgeunternehmen stellten keine finanziellen Mittel für die Aufgaben der APV zur Verfügung. So können auch keine Bezirks- oder Bundesmeisterschaften der APV mehr stattfinden, die immer ein Höhepunkt im Sportbetrieb waren. Auch die Übungsleiterausbildung findet nun nur mehr beim BLSV statt Aber mit der Sportschule in Oberhaching sind wir bestens bedient.
Wir haben die Geschäftsstelle unseres Vereins mit den technischen Mitteln ausgestattet, die nötig sind um die Verwaltungsarbeit zu erledigen. Außerdem sind wir bestens erreichbar und können über unsere Web-Site die gewünschten Informationen abgeben. Die Mitgliederentwicklung der letzten 25 Jahre verlief sehr stürmisch. Von 500 Mitgliedern stieg die Anzahl bis auf 705 im Jahr 1995. Den großen Anteil daran hatte die Schwimmabteilung mit 270 Mitgliedern. Nun normalisiert sich der Bestand auf etwa 500.

<< zurück



Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist der Vorstand.

Zuletzt bearbeitet: Mai 12, 2011, 11:43:49